Snookerstore

Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

FAQ

Hier finden Sie Hilfe und Antworten auf oft gestellte Fragen bezüglich des Queuekaufs. Natürlich diese Liste nicht perfekt: Sollten Sie also Beratung wünschen, zögern Sie nicht, hier Ihre Fragen zu stellen.


Sind Queues von Mastercue oder O'Min lackiert?

Nein! Sämtliche hier angebotenen Queues sind unlackiert. Ihre Oberflächen sind mit Leinöl und Wachs behandelt um ein gutes Spielgefühl zu gewährleisten.


Welche Queuelänge passt zu mir?

Queues sind in der Regel zwischen 57-58 Zoll lang. 58 Zoll (ungefähr 147,5 cm) hat sich als ein guter Wert erwiesen, der für fast alle Spieler passend ist. Eine Faustregel besagt, daß die Queuelänge zwischen Achsel- und Schulterhöhe liegen sollte. Zu ernst nehmen sollte man das aber nicht. Erst wenn man mit 58" wirklich nicht auskommt, sollte ein längeres Queue angedacht werden.
Dabei ist immer zu beachten, daß Queues mit zunehmender Länge an Steifheit verlieren, was den Stoß verschlechtert. Bei Längen über 150 cm kann dieser Effekt eintreten, von längeren Queues ist daher im Normalfall abzuraten.


Kann man Queues aus Thailand vertrauen?

Man kann! Mastercue und O'Min sind keine anonymen Hersteller, der Queues in Fließbandarbeit herstellt, sondern Firmen, die als eigene Marke auf dem Markt agieren. Ihre Queues stehen qualitativ auf der gleichen Stufe, wie Stücke von bekannten englischen Handwerkern.


Worin liegt der Vorteil der hier angebotenen Queues gegenüber Modellen von Hersteller XYZ?

Der Grund, warum ich gerade Queues von Mastercue und O'Min verkaufe, liegt darin, daß ich von der Qualität überzeugt bin. Das einzigartige Preis/Leistungs-Verhältnis hebt sie dabei von den bekannten - und teuren - englischen Handwerkern, wie Parris oder Osborne ab.
Daneben gibt es noch die großen Massenmarken. Diese lassen meist von Zulieferern in China fertigen; derartige Queues sind von minderer Qualität und Verarbeitung. In diesem Shop werden sie daher weder jetzt noch in Zukunft angeboten.


Was bedeutet hand- bzw. maschinell gespleißt?

Bei von Hand gespleißten Queues wird das schwarze Holz des Griffteils von Hand gehobelt und angeleimt. Maschinelles Spleißen bedeutet, daß die Verbindung zwischen Schaft- und Griffholz mittels einer Fräse erledigt wird. Die restliche Verarbeitung geschieht aber auch bei diesen Modellen von Hand.
Es existiert kein spielerischer Unterschied zwischen hand- und maschinell gespleißten Queues. Jedoch kann bei Handarbeit besser auf die individuellen Eigenheiten des Holzes geachtet werden, was sich in einer schöneren Verarbeitung auswirken kann. Zudem sind handgearbeitete Spleiße optisch ansprechender und zeugen von der Qualität des Produkts.


Worin besteht der Unterschied zwischen den verschiedenen Modellen und Preisen?

Die Hauptunterschiede bestehen in der Art des Holzes, das im Griff benutzt wird, im Aufwand des Spleißes und der Art und dem Preis der verwendeten Zierhölzer. Zudem wird bei höherpreisigen Queues umso mehr auf eine schöne Maserung des Holzes geachtet.


Ich möchte das Modell XY, aber mit anderen Maßen als angegeben, geht das?

Variationen eines Standardmodells sind in gewissem Rahmen möglich. Es können Queues mit Spitzen zwischen 9 und 11 mm, und einem Gewicht zwischen 17 und 21 Unzen gefertigt werden. Die möglichen Längen gehen von 137 cm bis 162 cm.
Solche Queues sind nicht immer vorrätig, und müssen (je nach Abmessung gegen Aufpreis) als Sonderanfertigungen angefertigt werden, was zu einer Lieferzeit von bis zu 8 Wochen führen kann.


Ist das Gewinde im Griff genormt, und kann ich auch später noch passende Verlängerungen bekommen?

Ein Schnellgewinde im Griff findet sich an allen hier angebotenen Modellen. Wie alle Hersteller haben Mastercue und O'Min jeder ein eigenes Gewinde, darum müssen jeweils die Verlängerungen des betreffenden Herstellers verwendet werden.

 

Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.